...sind, wenn es ums Thema Obst geht, untrennbar miteinander verbunden.

 

Aber, was macht den Apfel eigentlich so gesund und zudem lecker?

Jedes Kind weiß: Obst ist gesund und hat viele Vitamine!

Doch sind es bei weitem nicht nur die Vitamine, die unser Obst so bekömmlich machen.Obst essende Kinder

Besonders dem Apfel werden sehr gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben.

„An apple a day keeps the doctor away“, ein englisches Sprichwort, das frei übersetzt so viel wie: „Iss jeden Tag einen Apfel und Du brauchst keinen Arzt“ bedeutet, ist in aller Welt bekannt.


Neben Vitaminen sind Mineralien, wertvolle Fruchtsäuren und Fruchtzucker enthalten. Letztere sind wohl dafür verantwortlich, dass auch Kindern diese gesunde "Nascherei" mundet. Außerdem enthält Obst eine Vielzahl sogenannter Sekundärer Pflanzeninhaltsstoffe, wie z.B. die Polyphenole. Diese beugen unter anderem Arteriosklerose und Karies vor und sorgen ganz nebenbei dafür, dass auch Allergiker in den Genuss einiger Apfelsorten kommen können.

Fast allen Obstarten sind ihr hoher Wasseranteil und der damit einhergehende niedrige Energiegehalt gemein, wodurch sie sich hervorragend als gesunde, leichte, und leckere Zwischenmahlzeit eignen.

Der Begriff Gesundheit ist ein dehnbarer Begriff und reduziert sich keineswegs auf das rein körperliche Wohlbefinden eines menschlichen Organismus.

Kommen frische Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Kirschen von ungespritzten heimischen Streuobstwiesen, dann erfreuen sich auch die Natur, die Kulturlandschaftsform Streuobstwiese selbst und nicht zuletzt die Region bester Gesundheit.

 

In dieser Rubrik finden Sie neben wertvollen Informationen rund ums Thema Gesundheit auch leckere moderne wie traditionelle Rezepte mit Streuobst.

 

Zusätzliche Informationen