Edwin und Ernst beim KartierenUnvergessen bleibt seine Initiative zur Durchführung der Kartierung von Kernobstsorten im Landkreis Würzburg in den Jahren 2007-2010. Hier hat er zusammen mit dem bereits verstorbenen Landrat Waldemar Zorn in beeindruckender Weise die Wertschätzung von Streuobst in unserer Region ungeheuer gesteigert.

Edwin Balling hat aus diesen Ergebnissen das Büchlein „Äpfel und Birnen in Franken“ verfasst, welches für die aktuelle Sortenbestimmung und Sortenbeschreibungen in der Region einen ganz besonderen Stellenwert hat und häufig nachgefragt wird.

Er hat viele historische Quellen zum Thema Obstbau ausgewertet und daraus eine „Kulturgeschichte des Obstbaus“ geschrieben, die einen sehr guten Überblick über die Jahrtausende alte Tradition des Anbaus von Obstbäumen gibt.

Ganz besonders in Erinnerung werden uns seine jährlichen Aktivitäten bleiben, die ihn im Herbst, der für ihn wichtigsten Jahreszeit, magisch durch die fränkischen Obstwiesen getrieben haben. Belohnt wurden wir mit einer enormen Vielfalt von reifen Äpfel und Birnen aus heimischen Streuobstwiesen, die er zusammengetragen hat. Jeder konnte in den vielen Sortenausstellungen, die er organisierte, schmecken, riechen und erkennen welche genetische Substanz durch die Sortenvielfalt noch vorhanden ist und wofür wir eine besondere Verantwortung tragen.

Edwin Balling hat uns durch seine vielfältigen, überzeugenden Aktivitäten für die Obstsorten in Mainfranken zusammengeführt und mitgenommen auf eine Reise, die den Stellenwert von Streuobst neu vermittelt und die als Verpflichtung für die Zukunft Bestand haben wird.


H. Marquart

Zusätzliche Informationen